Wo hänge ich meine Jacke auf? Wo bewahre ich Schuhe auf? Wo lege ich den Regenschirm hin? Wo kann mein Sommerhut einen Platz finden? Auf diese Frage muss eine gut gestaltete Garderobe eine Antwort finden. Die Massanfertigung einer Schrankwand ermöglicht die maximale Ausnutzung des zur Verfügung gestellten Stauraumes, um als Abstellkammer und Garderobe zugleich zu dienen.

Jeder Gegenstand benötigt anhand der Abmessungen individuelle Stauräume. Die Aufgabe war es diese unterschiedlichen Abmessungen in eine ergonomische Ordnung zu bringen, entsprechend zu gruppieren und mit passenden Schubladen und Regalfächern auf angenehmer Griffhöhe mit passenden Türengrößen zu versehen. Trotz der einheitlichen opaken Oberfläche der Garderobe suggerieren die Proportionen der unterschiedlichen Türen was dahinter verborgen ist. Der gewünschte Farbton in Feuerrot ist zentrales Gestaltungsmittel des Eingangsbereichs in der Wohnung und bildet einen satten Kontrast zum Holzparkett und den weißen Wänden. Als Gegenspieler zur vollflächigen Garderobenwand dient ein kleiner Schuhschrank mit Ablagefläche für die kleinen alltäglichen Gegenstände im Leben - jederzeit griffbereit.

Schuhschrank

Garderobe

Blick durch die Eingangstür

Ort                   Köln

Bauherr            privat

Planung            2016

Fertigstellung    2016​​​​​​​
nach oben